MONTESSORI-PÄDAGOGIK
GESCHICHTE SCHULE UND KINDERHAUS
KINDERHAUS und KINDERHÄUSCHEN
SCHULE
STATUS DER SCHULE
ROLLE DES LEHRERS
TAGESABLAUF
INKLUSION
LEISTUNGSDOKUMENTATION
SCHULABSCHLÜSSE
MONTESSORI MOS
ERDKINDERPLAN
BESONDERE PROJEKTE
SCHULGEBÜHREN
SCHULBUS
SCHULFERIEN
AUFNAHMEANTRAG
SO FINDEN SIE UNS
KONTAKT
LEHRERTEAM
VERWALTUNG
VEREIN
ELTERNBEIRAT
SCHÜLERMITVERWALTUNG
KOMMUNIKATIONS-PLATTFORMEN
MONTESSORI am NACHMITTAG
BILDERGALERIE
FILME
DOWNLOADS
STELLENANGEBOTE
ARCHIV & PRESSE
 
KONTAKT
KIND krank melden
IMPRESSUM
LOGIN
 
INHALTSVERZEICHNIS
SPENDEN

Montessori Schulordner
Aktualisiert September 2016

Aufnahme in die erste Klassenstufe

Der Einstieg in die Montessori Schule erfolgt in der Regel zu Beginn der ersten Klasse, ist aber auch später als Seiteneinstieg möglich. Grundbedingung für die Aufnahme sind die Richtlinien des Kultusministeriums. Die Aufnahme orientiert sich nicht an den Besitzverhältnissen der Eltern.

 

Das Einschulungsverfahren beginnt jährlich Mitte November und läuft bis etwa Mitte April. Wir informieren über die genauen Termine über die Montagsinfo und über die Presse. Natürlich können Sie die Termine auch über unser Sekretariat und unsere Homepage erfahren.

 

Bitte füllen Sie dazu den zum Download bereitgestellten Fragebogen aus.



Formular_Anmeldung_1_Klasse.pdf


Seiteneinstieg

Es können auch Kinder in bestehende Klassen aufgenommen werden, sofern ein Platz in der jeweiligen Klasse frei ist. Ist kein freier Platz verfügbar, werden die Interessenten auf eine Warteliste aufgenommen.

 

Bei einem Seiteneinstieg wird nach folgendem Verfahren vorgegangen:

  • Die Eltern melden sich im Büro und füllen ein Aufnahmeantragsformular aus.
  • Die Lehrkraft, in deren Klasse ein Platz frei ist, führt ein Erstgespräch mit den Eltern.
  • Die Eltern hospitieren an einem Vormittag während der Freiarbeit.
  • Das Kind hospitiert mindestens zwei Wochen in der Klasse.
  • Die Lehrkraft entscheidet über Aufnahme oder Abweisung.
  • Diese Entscheidung wird den Eltern in einem zweiten Elterngespräch mitgeteilt.

Seiteneinsteiger-Formular-2015-16.pdf


Die Entscheidung, ob ein Kind aufgenommen wird, liegt bei der Lehrkraft der entsprechenden Klasse in Absprache mit dem Team. Sie berücksichtigt dabei die Eindrücke, die sie sich von dem Kind während der Hospitation an der Montessori-Schule machen konnte, sowie von den Gesprächen mit den Eltern und unter Umständen der abgebenden Schule. Die individuelle Klassensituation muss ebenso berücksichtigt werden. Die Akzeptanz der Montessori-Pädagogik durch die Eltern und eine Auseinandersetzung mit ihr ist eine Voraussetzung für die Aufnahme. Für alle Seiteneinsteiger wird eine sechsmonatige Probezeit vereinbart. In Ausnahmefällen kann die Probezeit in Absprache mit den Eltern verlängert werden.



Schule
Schule