Für Frieden und Solidarität mit den Menschen in der Ukraine

“ Ich bitte die lieben Kinder, die alles können, mit mir zusammen für den Aufbau des Friedens zwischen den Menschen und in der Welt zu arbeiten“
Innschrift auf dem Grabstein Maria Montessoris

Die Friendstaube für die Ukraine – unsere Wand der Solidarität

Wir wünschen uns „Frieden für alle“. Auch wenn wir gerade so viel von Krieg und Aufrüstung hören, wollen wir daran festhalten, dass allein die Gewaltlosigkeit zum Frieden führt und nie aufgeben sollen, an einen Frieden unter den Menschen zu glauben.

Als sichtbares Zeichen für den Frieden haben wir aus Muggelsteinen eine Friedenstaube gelegt. Auf der Stellwand sind Texte und Bilder zum Thema Frieden zu sehen, ebenso gefaltete oder gemalte Friedenstauben und verschiedene Zeichen des Friedens.

Diese Bilder und Texte, sowie die verschiedenen Zeichen – gemacht aus Muggelsteinen – sollen „interaktiv“ entwickelt werden und somit den Schüler*innen eine Möglichkeit geben ihrer Friedenshoffnung Ausdruck zu geben.

Teilen von Erfahrungen und Eindrücken

Das schlichte Zeichen der Friedenstaube aus Muggelsteinen animiert die Kleinen und Großen ihre Beiträge zum Frieden sichtbar an die Stellwand zu hängen (Bilder, Texte- z.B. aus der Bibel…, gefaltete Friedenstauben…) und dadurch den Schüler*innen der Schule die Möglichkeit zu geben, ein Zeichen des Friedens zu setzen.

Zusätzliche Muggelsteine auf dem Tisch haben die Schüler*innen dazu angeregt, immer wieder eigene Friedenssymbole zu legen.

Es war und ist spannend zu sehen, wie die Wand sich von Tag zu Tag ändert und wie auch immer wieder andere Zeichen des Friedens zur Taube gelegt werden. Die Schüler*innen sind oft sehr vertieft beim Legen. Es ist eine friedliche Aktion und bietet uns allen die Möglichkeit, unseren Wunsch nach Frieden Ausdruck zu verleihen.